Zum Inhalt springen

Stadtrundgang mit Experten und Fachwerk-Ausstellung

  • von

Deutscher Fachwerktag 2022 in Seßlach

um achten Mal wird am Sonntag, den 29. Mai 2022, der von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Fachwerkstädte e. V. ins Leben gerufene „Deutsche Fachwerktag“ durchgeführt. Bürgerinnen und Bürger sollen mit diversen Veranstaltungen in den Mitgliedsstädten mehr zum Thema „Fachwerk“ erfahren. Dieses einmalige und schützenswerte Kulturgut stellt für viele Städte ein wichtiges Kapital dar, sodass die Bedeutung zum Erhalt des Fachwerks mit Hilfe des Deutschen Fachwerktags noch stärker in das Bewusstsein rücken soll.

Als eine der 16 Städte gehört Seßlach zur neu gegründeten Regionalstrecke. Am 29. Mai 2022 gibt es auch in der mittelalterlichen Kleinstadt ein interessantes Angebot:

Ausstellung „Fachwerkarchitektur im Rodachtal“ im Hattersdorfer Torturm

Die Wanderausstellung der Initiative Rodachtal zeigt Ansichten der Baukultur im Rodachtal, die vor allem durch den Fachwerkstil geprägt ist. Entstanden sind die Werke in einem Kurs „Alte Häuser entdecken“ unter Anleitung des Künstlers Robert Reiter. Die Bilder wurden unter Anwendung der Kaltnadeldrucktechnik von den Kursteilnehmern angefertigt.

Die Ausstellung befindet sich zum Deutschen Fachwerktag im Hattersdorfer Torturm der Seßlacher Altstadt.

Stadtrundgang „Fachwerk(sanierung) und Denkmalschutz“

Gehen Sie mit Experten auf Spurensuche in der Seßlacher Altstadt. Entdecken Sie unterschiedliche Baustile, aufwendige Fachwerkdetails und Schnitzereien. Lassen Sie sich mehr über den Erhalt und die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude erzählen und besichtigen sie Beispiele in der Seßlacher Altstadt. Die Experten stehen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.

Experten:
Martin Burgsmüller (Diplom Ingenieur, M.A. Denkmalpflege),
Peter Hofmann (Inhaber der bayrischen Denkmalschutzmedaille und selbständiger Bauhandwerker)
Treffpunkt: Kriegerdenkmal an der Stadtpfarrkirche Seßlach
Uhrzeit: 14:00 Uhr bis ca. 15:30 Uhr
kostenfrei

Um vorherige Anmeldung zur Teilnahme an der Führung wird gebeten (tourismus@sesslach.de, 09569-1885566).