Zum Inhalt springen

Soziales Engagement trotz Pandemie

  • von

Eine Spende von 1500 Euro haben die Dorfgemeinschaft Gleismuthhausen und eine private Initiative aus Autenhausen der Stiftung für krebskranke Kinder überreicht. In den vergangenen Jahren hatte die Dorfgemeinschaft regelmäßig den Erlös aus der Dorfweihnacht der Stiftung zukommen lassen. Die Corona-Pandemie ließ aber dieses Mal gesellige Zusammenkünfte nicht zu. Wie Ortssprecher Daniel Angermüller und Bernd Schmidt (von rechts) deutlich machten, wollten die Bürger in dem Seßlacher Stadtteil trotzdem die Stiftung unterstützen und haben deshalb fleißig gesammelt. Zeitgleich formierte sich in Autenhausen eine Gruppe, die ebenfalls helfen wollte. Schließlich übergaben (von links) Patrick Diez, Marko Meister, Konrad Keller und Sonja Meister mit den Ortssprechern den Scheck an Stiftungsvorstand Hartmut Bohl. Foto: Carsten Höllein