Seßlacher Bürgermeister fordert Stadt zur Wette heraus

Wer hält gegen die Wette des Bürgermeisters? Rathauschef Maximilian Neeb (FW) forderte am gestrigen Donnerstag „seine“ Seßlacher zu folgender Stadtwette heraus: „Wetten, dass die Seßlacher es nicht schaffen, dass beim diesjährigen Stadtlauf mindestens 35 Familien aus unserem Stadtgebiet mitlaufen?“

Inspiriert von den Stadtwetten aus den früheren „Wetten, dass..?“-Sendungen kam der Bürgermeister auf diese Idee, Familien zum Laufen zu bewegen. Seinen Einsatz hat Neeb auch bereits verraten: „Sollte ich die Wette verlieren, werden alle Kinder, die am Bambini-Lauf teilnehmen, nach dem Lauf mit einem Eis versorgt und ich werde in allen drei Kindergärten im Stadtgebiet eine Vorlesestunde halten.“

Zu den Bedingungen erläuterte er: „Als Familie zählen schon ein Elternteil und ein Kind.“ Selber wird der Bürgermeister auch mitlaufen, er tritt um 17.30 Uhr über die rund vier Kilometer lange Mittelstrecke an. „Ich bin gespannt. Topp – die Wette gilt!“, so Neeb.

Der 31. Seßlacher Stadtlauf findet zum Auftakt des diesjährigen Altstadtfestes (16. bis 18. August) statt. Los geht es mit dem Bambini-Lauf um 17.15 Uhr. Die Langstreckler starten um 18.30 Uhr als Letzte. Die Startgebühren betragen 10 Euro für die Mittel- oder Langstrecke (4 bzw. 10 km) oder 5 Euro für die Bambini (1 km). Meldungen sind online unter www.sesslach.de möglich, Anmeldeschluss ist der 8. August. Nachmeldungen werden am Freitag, 16. August, noch bis 14 Uhr angenommen (zuzüglich 2 Euro Nachmelde-Gebühr). Alle Finisher erhalten einen Rucksack. Der Lauf wird als Stadtmeisterschaft gewertet. Die jeweils drei schnellsten Läufer jedes Laufs werden mit einem Preis ausgezeichnet, ein Streckenrekord wird mit 50 Euro belohnt. Und Rekorde wird es wegen der neuen Streckenführung auf jeden Fall geben. Obendrein erhalten die siegreiche Mannschaft und die laufstärkste Familie einen Seßlach-Gutschein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.